Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Energetisch abnehmen – Wie geht das? Übung des Monats

Je älter wir werden, desto mehr Dinge haben wir um uns herum gesammelt. Schau dich mal um in deinem Haus! Da stehen bestimmt viele Dinge, die du in den letzten drei Monaten nicht benutzt hast. Vielleicht stehen dort auch Dinge, die du länger als ein oder zwei Jahre nicht benutzt hast. Vielleicht gibt es irgendwo auch noch einen Keller oder einen Boden, auf dem du Dinge gelagert hast für später. Bist du Dir darüber bewusst, dass all diese Dinge in deinem Qifeld stehen? Wie wäre es, wenn du diese materiellen Dinge in deinem Qifeld aufräumen würdest? Welche Konsequenzen hätte das für dein Qifeld? Energetisch würde sich auf jeden Fall viel in deinem Qifeld bewegen…

Sobald das Qifeld in materieller Hinsicht aufgeräumt ist, könntest du auch dein geistliches Qifeld einmal betrachten. Was denkst du so über dich selbst, deinen Partner, deine Kinder, deine Freunde? Sind das Gedanken, die dich fröhlich stimmen? Gedanken, die dir ein gutes Gefühl geben? Oder sind das eher Gedanken, die dich Qi kosten? Wenn das so ist, transformiere deine Gedanken! Schaue, welche Gedanken dich glücklich stimmen. Schreibe diese Transformationsmöglichkeiten auf und schaue sie dir genau an. Sorge dafür, dass deine Gedanken dich viele Male am Tag glücklich stimmen!

In den acht vorbereitenden Sätzen sprechen wir über Leere und Weite. Ich denke, dass es sinnvoll ist, dass wir diese Worte auch in unserem täglichen Leben integrieren. Beginne mit dem Kreieren von Leere und Weite um dich herum. Leere und Weite sorgen für Ruhe. Ruhe gibt Entspannung und Entspannung ist die Basis für Selbstheilung. Und das ist einer der Hauptziele von Zhineng Qigong.

Also: Räum auf!

Hun Yuan Ling Tong

 

 

 

 




.