Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

AGBs

AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Ihre Anmeldung begründet einen Dienstleistungsvertrag zur Teilnahme eines Seminares gemäß der angegebenen Detailbeschreibung zwischen dem Antragsteller und dem Qigong-Institut Hamburg als Veranstalter.

Ihre Anmeldung gilt mit Eingang bei uns per Brief, E-Mail, beziehungsweise schriftlichen Anmeldevollzug als angenommen und der Vertrag geschlossen. Unabhängig davon erhalten Sie von uns eine Anmeldebestätigung.

Der Veranstalter hat das Recht, bei Vorliegen höherer Gewalt oder Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl das Seminar abzusagen. Die Teilnehmer werden unverzüglich  informiert und bereits gezahltes Entgelt wird erstattet. Weitergehende Ersatzansprüche (z.B. Hotelkosten, Lohnausfall etc.) sind ausgeschlossen, sofern den Veranstalter nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit trifft.

Notwendige Änderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. Soweit der Gesamtzuschnitt des Seminars nicht wesentlich beeinträchtigt wird, berechtigen eine zumutbare Verlegung des Seminarorts, unwesentliche Verschiebungen  im Ablaufplan oder eine einmalige Verschiebung des Starttermins um maximal 4 Wochen aus dringenden betrieblichen Erfordernissen nicht zum Rücktritt vom Vertrag oder zur Minderung des Entgelts.Wir sind nicht bereit und nicht verpflichtet an einem Beschwerde-bzw.Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Ihre Daten werden gemäß Art. 6b DSGVO elektronisch verarbeitet und zu rein schulischen Zwecken genutzt. Unsere aktuelle und  ausführliche Datenschutzerklärung finden Sie unter www.zhineng.eu